Überspringen zu Hauptinhalt

Philipp Fankhauser

Philipp Fankhauser ist ein Blues- und Live-Künstler erster Güte. Er nahm mit Margie Evans in den späten Achtzigern Platten auf und tourte mit ihr durch Europa. Blueslegende Johnny Copeland nahm ihn anfangs der neunziger Jahre unter seine Flügel und er tourte mit ihm während drei Jahren durch die USA. Der mehrfache Grammy-Gewinner Dennis Walker produzierte mit ihm zwischen 1995 und 2010 vier Alben und schrieb zahlreiche der erfolgreichen Songs für Philipp. So unter anderen „Try My Love“.

Drei der vier Walker-Alben erreichten in der Schweiz Gold- und Platinstatus. Seit 2003 ist Philipp Fankhauser mit seiner Band ununterbrochen unterwegs und spielt jedes Jahr 80 bis 100 Konzerte im In- und Ausland. Claude Nobs lud ihn 2012 ans Montreux Jazz Festival ein und war so begeistert von seinem Auftritt in der Miles Davis Hall, dass dieser als CD/DVD „Philipp Fankhauser Plays The Montreux Jazz Festival“ im Jahr darauf veröffentlicht wurde.

Im Jahr 2013 holte ihn das Schweizer Fernsehen als Coach zu „The Voice of Switzerland“, was ihn bei einem noch breiteren Publikum bekannt machte. 2014 das Album „Home“, das wiederum Goldstatus erreichte und 2015 sein 14. Album, „Unplugged – Live at Mühle Hunziken“, das ihn nach über zwanzig Jahren wieder mit Margie Evans vereinigte. Im Januar 2020 erhielt Philipp Fankhauser den GfK Award für die Nummer 1 Chart-Position von „Let Life Flow“.

Evening Supporter