Überspringen zu Hauptinhalt

Eisperlen

NOA

    In jener Gegend, wo sich heute der Zauberpark befindet, stand einst ein kleines Holzhaus, in dem eine junge Witwe wohnte. Sie war arm und hilflos und sass jeden Tag davor und vergoss Träne um Träne – die in jedem Winter zu winzigen Eisperlen froren und zu Boden kullerten.

    Die Hoffnung schon verloren, erschien ihr einst ein Engel und erfüllte ihren sehnlichsten Wunsch. In diesem Augenblick strömten sämtlich vergossene Tränen wieder aus dem Boden und formten sich zu Lichterperlen. Die Eisperlen-Installation soll uns daran erinnern, dass wir nie unsere Hoffnung für unsere Wünsche verlieren sollten.

    Von Licht inspiriert erschafft das Kunstkollektiv NOA für den Zauberpark einzigartige emotionale Momente – von faszinierenden Objekten bis hin zu kreativen Gesamtprojekten für die Öffentlichkeit.

    noa.art